Archiv der Kategorie: Allgemein

II. Rhetorik-Workshop mit der JU in Bad Segeberg

Rhetorik-SeminarBad Segeberg – Aufgrund der hohen Nachfrage hat der Kreisverband der Jungen Union Segeberg nach dem ersten Rhetorik-Workshop am 01. Februar 2014 ein zweiten Rhetorik-Workshop organisiert.

Denn was nützen die besten Ideen, das fundierteste Wissen, wenn sie nicht vermittelt werden können. Rhetorik ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Rhetorik. Vortrags- und Präsentationskunst ist eine erlernbare Kunst. Die Kunst der Rhetorik ist die beste Helferin in allen Situationen, in denen man sich zeigen und verkaufen muss: am Arbeitsplatz, in der Schule und an der Uni, im Ehrenamt, in Funktionen in der Partei oder Verbänden, nicht zuletzt in Prüfungssituationen, wie z.B. die mündliche Abitursprüfung, die demnächst anstehen.

Reden lernt man nur durch Reden! Daher lädt die Junge Union zu einem zweiten Rhetorik-Workshop in die Jugenakademie Bad Segeberg am Samstag, den 29.03.2014 von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein. Sie konnte dafür wieder den Kommunikationstrainer Volker von Beesten gewinnen. Bei dem Workshop geht es um Stilmittel der freien Rede, Umgang mit Lampenfieber, Körpersprache sowie die richtige Strukturierung einer Rede. Die kosten betragen 30 € pro Person für das Seminar inkl. Verpflegung und Getränke. Für JU-(Neu-)Mitglieder kostet der Workshop nur 15 € pro Person. Jeder zwischen 14 und 35 Jahren ist dazu eingeladen. Anmeldungen sind bei dem JU-Kreisvorsitzenden Ole Plambeck unter ole.plambeck@ju-segeberg.de möglich.

Veröffentlicht unter Allgemein |

JU-Kreisvorstand tagte in Norderstedt

JU-KV-03-2014

Norderstedt – Der Kreisvorstand der JU Segeberg hatte sich am Freitag, den 21.03.2014 in Norderstedt zu einer Kreisvorstandssitzung getroffen. Neben lokalen Themen wurde vor allem der im Oktober in Bad Segeberg stattfindende Schleswig-Holstein-Tag besprochen und geplant.

Anschließend hat der Kreisvorstand die Anträge für den nächsten Schleswig-Holstein-Rat, der am 05.04.2014 in Glückstadt stattfindet, beraten. Thematisch wird es auf diesem SHR in erster Linie um Infrastruktur gehen. Rader Hochbrücke, Schleusen beim NOK, Rendsburger Kanaltunnel sind nur einige Beispiele.

Am wichtigsten ist aber der Weiterbau der A20, war sich der Kreisvorstand in seiner Sitzung einig. Es muss schnellst möglich eine Lösung gefunden werden. Der derzeigte Zustand vor Bad Segeberg ist unhaltbar. Die Landesregierung muss ihren Planungsstab aufstocken um schnell eine rechtsichere Planung durch Bad Segeberg Richtung A7 zu realisieren.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Claus Peter Dieck ist offizieller Landratskandidat der CDU Fraktion

(von rechts nach links) Claus Peter Dieck beantwortet Nachfragen vom stellvertretenden CDU Fraktionsvorsitzenden  Jörg Buthmann, Kreispräsident Winfried Zylka und dem Hauptausschussvorsitzenden Henning Wulf.

(von rechts nach links) Claus Peter Dieck beantwortet Nachfragen vom stellvertretenden CDU Fraktionsvorsitzenden Jörg Buthmann, Kreispräsident Winfried Zylka und dem Hauptausschussvorsitzenden Henning Wulf.

 Henstedt-Ulzburg – Einstimmig nominierte die  CDU-Kreistagsfraktion Dienstag im Hotel Scheelke in Henstedt-Ulzburg den stellvertretenden Landrat Claus Peter Dieck zu ihrem Kandidaten für die Landratswahl. Der CDU-Fraktionsvorsitzende trat mit einer 15-Minuten-Vorstellung und  anschließender Fragerunde unter den gleichen Bedingungen an wie zuvor die Kandidaten Michael Knapp, Jan Peter Schröder und Dr. Thoralf Spangenberg.

 In seiner Rede überzeugte der erfolgreich selbständige Geschäftsführer der Fa. Trave Holz durch pragmatische Angebote. Ihm geht es als zukünftiger Impulsgeber um voranbringende Sachentscheidung für die Menschen im Kreis. Dabei ist die Wirtschaftsförderung Chefsache für die Arbeitsplätze.

 Die ersten 100 Tage will Dieck im Falle seiner Wahl für Personalgespräche nutzen um Vertrauen und gegenseitigen Respekt aufzubauen. Als „leitender Teamplayer“ mit Personalverantwortung will der erfahrene Kommunalpolitiker Partner der Mitarbeiter durch guten Austausch und transparente Kommunikation sein. Mit den vorgetragenen Grundzügen „seiner“ Personalpolitik will er den eigenen Mitarbeitern mehr Wege und Chancen einräumen, aber auch durch Neuzugänge von außen neue Wege gehen. Im Weiteren stellte Dieck seine Vorstellungen zu organisatorischen Veränderungen und neuen Zielsetzungen vor, die für die CDU-Kreistagsfraktion nicht nur plausibel, nachvollziehbar waren, sondern auch inhaltlich eine breite Zustimmung fanden.

 Für die Fraktionen soll der Informationsfluss durch häufigere Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden verbessert werden. Bürgermeister und Kreispolitiker fänden bei dem erfahrenen Kommunalpolitiker immer eine offene Tür. Bürgernähe ist für den im Kreis Segeberg aufgewachsenen ehemaligen Bürgermeister von Todesfelde selbstverständlich

„Claus Peter Dieck wäre ein ausgleichender Landrat, der für ein Miteinander der Fraktionen und der Mitarbeiter steht.  Als stellvertretender Landrat hat Claus Peter Dieck stets professionell gehandelt“, kommentierte Kreispräsident Winfried Zylka die einstimmige Nominierung seiner Fraktion.

 „Überzeugt hat letztendlich die pragmatische Vorstellung von Claus Peter Dieck. Der Fraktion sind das Engagement, der Fleiß und der unermüdliche Einsatz von Claus Peter Dieck bekannt. Er ist in der Region fest verwurzelt. Sein Ziel: Optimal und effizient verwalten und kreativ gestalten um mit der Politik gute Ergebnisse für die Menschen im Kreis Segeberg zu erzielen hat Claus Peter Dieck glaubwürdig vermittelt. Die CDU ist seine Heimat, aber es geht ihm um überparteiliche Sachentscheidungen mit klaren Zielen für die Menschen, möglichst im Konsens. Die neue Herausforderung als Landrat ist für den Bilanzbuchalter sein Lebensziel um in seiner Heimat  gestalten zu können.“, ist das Fazit von Pressesprecher Uwe Voss aus der Sitzung der CDU Kreistagsfraktion.

 „Es fehlen zur  Zeit in der Verwaltung der Antrieb und die Zielvorgaben. Die Priorität liegt in der Selbstdarstellung statt handwerklich guter Kreispolitik für die Menschen. Die Neuorganisation der Verwaltung wurde in den letzten Jahren, trotz Versprechen, nicht angepackt. Claus Peter Dieck wäre der richtige Mann für diese Aufgabe“, hofft der Hauptausschussvorsitzende Henning Wulf  auf eine erfolgreiche Kandidatur seines Parteifreundes.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Pizza & Politics mit Susanne Bendfeldt

Susanne Bendfeldt

Susanne Bendfeldt

 

 

Henstedt-Ulzburg – Die  Junge Union  Henstedt-Ulzburg lädt am Montag, den 10. März 2014 um 19.00 Uhr zu einer Veranstaltung in das Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg, Beckersbergstraße 34,  ein.

„Bei Pizza werden wir uns mit unserer CDU- und BfB-Bürgermeisterkandidatin über Politik, Henstedt-Ulzburg und sie selbst unterhalten. Gerade in dieser heißen Schlussphase des Wahlkampfes wird es sicher viele interessante Themen geben. Pizza und Getränke gehen auf uns. Bringt auf jeden Fall interessierte Nicht-JUler zu dieser netten Veranstaltung mit“, so der JU-Kreisvorsitzende Ole Plambeck.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reimer Boege – Schleswig Holstein weiterdenken

Veröffentlicht unter Allgemein |