Wahlkampfauftakt mit Angela Merkel in Kiel – der Video Clip

Veröffentlicht unter Allgemein |

Junge Union und CDU OV Henstedt-Ulzburg: Energie

Die Junge Union und der CDU Ortsverband Henstedt-Ulzburg laden zur nächsten InfoVeranstaltung am 03. Mai 2012 um 19 Uhr in das Hotel/Restaurant Scheelke ein. Die JU wird über die durchgeführten Exkursionen im Bereich „Energie“ berichten und Herr Dr. Ing. Friedrich Weinhold wird die bestehenden Zusammenhänge mit Chancen und Risiken in seinem Vortrag beleuchten. Genügend Energie ist eine Grundvoraussetzung für eine positive wirtschaftliche Entwicklung. Über die erneuerbaren Energien wird viel veröffentlicht, jedoch wenig darüber, was sie denn im Verhältnis zu den herkömmlichen Erzeugungsmethoden nach rechnerischer Menge und nach bedarfsgerechter Brauchbarkeit eigentlich können. Unterschiedliche Anlagen erzeugen trotz gleicher Leistung nicht auch gleichviel Strom.

Wie funktionieren die einzelnen Erzeugungsmethoden bei: Wasserkraft, Windenergie, solare Strahlung (Sonnenenergie), Erdwärme (Geothermie) und bei durch Gezeiten erzeugte Energie und die aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene Energie aus Biomasse: Biogas, Bioethanol, Holz u. a. Wie viele Anlagen braucht man, um genauso viel Strom zu erzeugen, wie ein abzuschaltendes Atomkraftwerk? Dr. Friedrich Weinhold schaut in seinem Vortrag auch über den Tellerrand, er zeigt Perspektiven für die Zukunft auf und schaut bei den europäischen Nachbarn, wie man dort die Fragen unserer Zeit beantwortet. Weitere Info unter https://CDU-HU.de.

Veröffentlicht unter Allgemein |

JUSH: Na wie denn nun, liebe Grüne?

Der Landesvorsitzende der Jungen Union Schleswig-Holstein, Frederik Heinz, erklärt zu den Reaktionen von Anke Erdmann und Tilmann Schade auf den gestrigen landesweiten JU-Aktionstag an Schulen:

„Anke Erdmann und Tilmann Schade schaffen es, sich innerhalb weniger Zeilen auf das Heftigste zu widersprechen. Wo Frau Erdmann in der Abschaffung der Gymnasien ‚Schreckgespenster‘ der JU sieht, möchte Tilmann Schade ‚die Schüler bei der Umstrukturierung der Schulen direkt beteiligen‘. Während sich die Grünen offenkundig noch uneins sind, steht für die Junge Union fest, dass Lehrer, Eltern und Schüler in Schleswig-Holstein genug von den ‚Umstrukturierungen‘ haben und sich endlich auf die von der Politik gesetzten Rahmenbedingungen verlassen wollen. Hierzu gehört ein klares Bekenntnis zu der bewährten Schulform des Gymnasiums, zu dem wir nach der Bekräftigung durch Frau Erdmann auch Tilmann Schade auffordern.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

JU kämpft für den Erhalt der Gymnasien und Regionalschulen

Ole Plambeck

Aktionstag an Schulen

Die Landtagswahl am 6. Mai ist nach Einschätzung der Jungen Union Segeberg eine Richtungswahl über die Zukunft der Schullandschaft in Schleswig-Holstein. Landesweit hat die JU daher am gestrigen Montag insgesamt 40 000 Flugblätter mit Informationen zu den bildungspolitischen Forderungen der Opposition. Im Kreis Segeberg hat die JU an insgesamt fünf Gymnasien Flyer verteilt. Weitere Verteilaktionen folgen am Dienstag und Mittwoch.

„Wir wollen den Schülern die Augen dafür öffnen, dass sich SPD und Grüne für eine Abschaffung der Gymnasien und Regionalschulen einsetzen. Wenn man auf die Forderungen der Sozialdemokraten schaut, müssten nach den derzeit geltenden Mindestgrößen außerdem allein 66 Schulen geschlossen oder umgewandelt werden. Wir setzen uns dafür ein, dass die Politik die Schulen endlich in Ruhe ihre Arbeit machen lässt, anstatt schon wieder über Strukturen zu streiten. Nur so kann die Qualität von Bildung auf Dauer verbessert werden“, meint der Kreisvorsitzende Ole Plambeck.

Auch Jan Richter, Schüler am Alstergymnasium in Henstedt-Ulzburg, wünscht sich endlich Ruhe im Bildungssystem: „Die SPD fordert in ihrem Wahlprogramm die Abschaffung der Wahlfreiheit zwischen G8 und G9. Dabei kann doch die jeweilige Schule am Besten selbst beurteilen, welches Modell vor Ort am meisten Sinn macht. Die Wahlfreiheit wurde ja auch gerade erst eingeführt – ein Zwang durch die Politik hätte nur wieder Chaos zur Folge.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die CDU liegt vorne

Zur heute veröffentlichten Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR erklärte der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der CDU SH Jost de Jager:

„Die Umfrage zeigt einen klaren Trend: Die CDU legt zu, für die SPD geht es bergab. Insgesamt gewinnt das bürgerliche Lager an Zustimmung, während Rot-Grün weiter verliert.

In den Kompetenzwerten liegen wir vorn und die Lösung der Zukunftsprobleme trauen die Menschen uns zu. All das spricht dafür:  Wir werden am 6. Mai die mit Abstand stärkste Partei zu werden.

Veröffentlicht unter Allgemein |